Kontakt

Technische Universität Dresden Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme Professur für Technische Logistik

Am Institut für Technische Logistik und Arbeitssysteme – ehemals Institut für Fördertechnik, Baumaschinen und Logistik – der Technischen Universität Dresden wird seit den 1960er Jahren auf dem Gebiet der Drahtseile erfolgreich geforscht und gelehrt – an der Fakultät Maschinenwesen werden auch weiterhin Diplomingenieure ausgebildet. Heute wird das Fachgebiet Fördertechnik, speziell auch die Seiltriebe, von der Arbeitsgruppe Materialflusstechnik an der Professur für Technische Logistik bearbeitet.

Leistungen
Sowohl im Rahmen der angewandten Forschung als auch bei Forschungsdienstleistungen ist das Team der Materialflusstechnik ein verlässlicher Partner für vorwettbewerbliche Forschung, innovative Produktentwicklung, rechnerische Belastungs- und Beanspruchungsanalysen sowie experimentelle Untersuchungen im Labor und vor Ort. Für den Schwerpunkt Seiltriebe sind am Institut verschiedene Versuchsanlagen vorhanden, die sich speziell dem Drahtseil widmen. Die Untersuchungen betreffen u. a. Betriebs- und Lebensdauer, Trag- und Drehverhalten, Biegewiderstand, Querdruckformstabilität sowie Reibwertbestimmungen an Treibscheiben und Treibscheibenfuttern für Schachtförder- und Aufzugseile. Es können Drahtseile in Verbindung mit ihrer Anwendung in Seiltriebanalysen, Betriebs- und Lebensdauerabschätzungen sowie Schadensfallanalysen eingehend untersucht werden.

Anwendungen und Märkte
Die Leistungen des Instituts können von Herstellern und Anwendern von Drahtseilen genutzt werden. Unsere Auftraggeber sind u. a. Hersteller und Betreiber fördertechnischer Anlagen, wie z. B. Krane, Aufzüge und deren Komponenten.

Versuchshalle mit Prüfanlagen für Drahtseile und Seiltriebe

Versuchshalle mit Prüfanlagen für Drahtseile und Seiltriebe

Reibwertprüfungen für die Schachtförderung

Reibwertprüfungen für die Schachtförderung